Über uns

„The Pipeline“ befindet sich an der Nordküste von Oahu, eine der hawaiianischen Inseln, dem Surf-Mekka schlechthin. Keine andere Welle der Welt hat eine solch spannende Historie und so viel Berühmtheit erlangt wie die Pipeline. Der Break steht für hohe Barrels, ultraschnelle Takeoffs und gnadenlose Wipe-outs. Gross ist der Ruhm, den ein Pipeline-Surfer durch einen Drop in die Monster-Tube erlangen kann. Aber einen Wimpernschlag zu spät auf dem Brett und ein mehrwöchiger Krankenhausaufenthalt ist vorprogrammiert-wenn’s gut läuft…

Diese Welle ist der Grund für unseren Geschäftsnamen. Am 28.4.1988 haben wir unseren Shop übrigens eröffnet.

Im ersten Sommer verkauften wir Skateboards, Windsurfartikel, Bikes von Scott und Specialized, Kleider von Oxbow, Jet Set, Chiemsee, Town & Country und Quiksilver sowie Schuhe von Timberland, Vans und Airwalk. Im darauffolgenden Winter hatten wir Snowboards von Sims, Burton, Nidecker und Kemper, das passende Zubehör und die entsprechende Kleidung im Sortiment.

Seit 1989 bieten wir einen Snowboardservice an, wir kauften die erste spezielle Snowboard-Schleifmaschine, die es auf dem Markt gab.

1990 führten wir unsere erste, mittlerweile legendäre, Snowboardbörse durch.

Die folgenden Jahre waren geprägt von einem wachsenden Markt in den genannten Bereichen, ausser im Windsurfen. Das Windsurfsortiment haben wir 1995 aufgegeben.

Die Tatsache, dass die von uns geführten Produktegruppen immer beliebter wurden, hatte zur Folge, dass Grossverteiler, Sportgeschäfte und neue Shops vielerorts ähnliche Artikel wie wir verkauften. Dies bremste natürlich die steigende Tendenz. Das Fahrradsortiment stellte für uns die grösste Herausforderung dar. Der Standort in der Altstadt und die Grösse des Verkaufslokals waren nicht optimal um den Bedürfnissen der Kunden und der Lieferanten gerecht zu werden. Die neusten Mountainbike Modelle hätten wir bereits im Oktober in die Ausstellung nehmen sollen, der Platz wurde aber für das immer grösser werdende Wintersortiment benötigt. Deshalb haben wir uns 1999 entschieden nur noch Beachcruiser und andere Lifestyle Fahrräder zu verkaufen.

Snowboarden, Skateboarden und die dazugehörende Mode wurden um das Jahr 2000 immer wichtiger und wir waren im Markt gut positioniert. Es gehörte dazu, dass Snowboardjacken als modisch galten und jeder eine haben wollte. Das Gleiche galt für die Skateschuhe, Globe, Etnies, Circa, Vans, DC und andere Brands waren angesagt und aus dem Alltag nicht wegzudenken.

Fortsetzung folgt...